Schweißen, Biegen und Schneiden von Raex®

Bei Verwendung von Raex® Stahl ist neben robusten Eigenschaften und einer hervorragenden Oberflächenqualität mit einer vorhersagbaren Verarbeitung zu rechnen. Durch Befolgen der Raex® Empfehlungen können Materialverluste minimiert werden, was zu verbesserten Durchlaufzeiten für alle Benutzer führt. Raex® Eigenschaften sind für die Verarbeitung optimiert, und wenn Sie die Anweisungen und Empfehlungen befolgen, ist die Verarbeitung einfach und unkompliziert.

Biegen

Abriebfeste Raex® Stähle zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Ebenheit und eine glatte Oberflächenqualität aus – alles hilfreiche Eigenschaften, wenn ein Werkstück gebogen werden soll. Alle Stahlbenutzer können beim Biegen von Raex® eine hohe Produktivität erzielen und so den Ertrag und die Kosteneffizienz verbessern. Die geringen Härteschwankungen garantieren jedes Mal ähnliche Biegeergebnisse.

Diese einheitlichen Eigenschaften machen Raex® auch perfekt für Freibiegen und Gesenkbiegen. Es ist typisch für hochfeste Stähle, dass die Rückfederung kompensiert werden muss. Die Matrize sollte so geformt sein, dass ein Überbiegen möglich ist, ohne das Material zu prägen. Die einheitliche Dicke von Raex® Stahl sorgt dafür, dass die Rückfederung im gesamten Werkstück gleich ist, was ein gleichmäßiges, gutes Biegen ermöglicht.

Die Biegeeigenschaften von Raex® werden derzeit bis 20 mm garantiert. Die Biegbarkeit der dickeren Güten ist ebenfalls hervorragend, und der Biegeprozess kann auch eine effiziente Alternative zum Schweißen von dicken Blechen sein. Die Bestimmung der Biegeparameter für verschiedene Güten ist jetzt mit einem neuen Raex® Smart Rechner einfacher.

pdf 747 Kb
Raex® - Bending and machining

Schweißen

pdf 564 Kb
Raex® - Welding and thermal cutting

Raex® bietet mit seinem niedrigen Kohlenstoffäquivalent eine ausgezeichnete Schweißbarkeit für verschiedene Verbindungen und Konstruktionen. Schweißtemperatur, Wärmezugang und sorgfältige Vorbereitung sind entscheidende Faktoren für das erfolgreiche Schweißen des abriebfesten Raex®-Stahlblechs.

Die Kontrolle des Wärmeeintrags während des Schweißens ist sehr wichtig, um optimale Eigenschaften in der Schweißverbindung zu erzielen. Um auf dem richtigen Weg zu gelangen, bietet Raex® Smart die erforderliche Unterstützung bei der Bestimmung der richtigen Schweißparameter, um den empfohlenen Wärmeeintragswert und die optimalen Eigenschaften für das Material zu erreichen. Im optimale Eigenschaften zu erzielen, ist es für den ersten Durchgang und die folgenden Durchgänge wichtig, die t8/5-Zeiten zu befolgen, um die optimale Härte, Festigkeit und Schlagzähigkeit bei der Schweißnaht zu erreichen. Die minimale und maximale Streckenenergie hängen von der Stahlgüte, Blechdicke und Schweißmethode ab.

Für Raex® Stähle werden unterfeste ferritische Schweißzusätze mit einem Wasserstoffgehalt von HD≤5 ml/100 g empfohlen. Unterfeste Schweißzusätze haben eine gute Zähigkeit, einen geringeren Bedarf einer Erhöhung der Betriebstemperatur, und sie sind kostengünstig.

Schneiden

Raex® Stähle sind leicht zu schneiden und können mit verschiedenen Schneidmethoden geschnitten werden. Die Oberflächenqualität von Raex® wird beim Walzen mit modernsten Verfahren optimiert, was eine ausgezeichnete Prognosen für das Produkt garantiert, aber auch hervorragende Laserschneideigenschaften für das Produkt mit sich bringt. Ein weiterer Vorteil der Raex® Produkte ist der geringere Vorwärmbedarf, was die Herstellung für die Benutzer und in der Praxis beschleunigt.

Raex® Stähle können mit verschiedenen Schneidverfahren geschnitten werden, wobei Plasma- und Brennschneiden die verbreitetsten sind. Die Benutzer können das Schneidverfahren auf der Grundlage der Anforderungen an die Schnittkante oder das Material selbst festlegen. In besonderen Fällen, wenn eine hohe Härte an der Kante erforderlich ist, bietet Wasserstrahlschneiden wahrscheinlich die beste Lösung. Wenn eine hohe Genauigkeit wichtig, die Streckenenergie aber weniger wichtig ist, ist Laserschneiden ein ausgezeichnetes Verfahren für Raex® Stähle.

Dank der glatten Schnittkantenqualität kann die Kantenbearbeitungszeit während der Herstellung minimiert werden. Die Teile können direkt zur nächsten Phase der Wertschöpfungskette weitergeleitet werden, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen. Darüber hinaus erhöht ein geringerer Vorwärmbedarf auch die Kosteneffizienz, nicht nur für die Werkstätten, sondern auch beim Schneiden vor Ort. Für einige Dicken ist ein Vorwärmen ist die beste Wahl vor dem Schneiden, aber eine alternative Option ist auch die Anpassung der Schnittgeschwindigkeit.
Schneiden von Raex
pdf 564 Kb
Raex® - Welding and thermal cutting